Blockchain-Summit Austria 2017

Gestern fand auf Initiative des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie der WU Wien das zweite Blockchain-Summit Österreichs statt. Der Andrang im Gebäude der WU Wien war groß, es waren sicher über 500 Menschen anwesend. Eröffnet wurde der Tag von Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger und Bundesminister Harald Mahrer, der in seiner Eröffnungsrede auf die Wichtigkeit von Innovation und der frühzeitigen Auseinandersetzung mit neuen Technologien für den Standort Österreich hinwies.

Wichtigste Ergebnisse des Blockchain-Summits

  • die Gründung eines Forschungsinstitutes für Kryptoökonomie angesiedelt bei Univ.-Prof. Dr. Alfred Taudes wurde bekannt gegeben. Ziel ist die Bündelung der interdisziplinären Kompetenz der WU Wien und von Partnerinstituten zur Erforschung von Blockchain Technologien.
  • in neun Arbeitsgruppen wurden Pilotprojekte im Rahmen der Blockchain-Initiative erarbeitet (Tourismus, Energiesektor, Kryptowährungen und Finanzen, öffentliche Verwaltung, Unternehmen, Sicherheit, Ausbildung, Technologie, Rahmenbedingungen für Sandboxes)
  • die Ergebnisse wurden abschließend im Plenum präsentiert und finden Eingang in die Pläne der Blockchain-Initiative
  • das Kryptoökonomie-Institut wird einen wöchentlichen Krypto-Friday veranstalten, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Blockchain und Ausbildung“ präsentierten Matthias Tarasiewicz vom RIAT Institut und ich.
Ergebnisse Präsentation Blockchain Summit

Bundesminister Harald Mahrer hat das Blockchain-Summit mitinitiiert und eröffnet. Er wird in seiner neuen Rolle als Wirtschaftskammer-Präsident weiterhin Digitalisierung und Innovation fördern.
Wirtschaftsminister Harald Mahrer, Anita Posch Blockchain Summit 2017

Neuigkeiten zu den weiteren Aktivitäten finden Sie hier in den Bit & Block News oder auf der Blockchain Austria Webseite des Ministeriums.

Teilen:Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn52Share on Google+0Buffer this pageEmail this to someone

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.