Bitcoins hoher Energieverbrauch und HODL

Der Bitcoin ist diese Woche zu neuen Höhenflügen aufgebrochen, um gestern wieder zu sinken. Man könnte in Hysterie verfallen oder laut Blase rufen, so wie es in den Medien geradezu täglich passiert. Wer an Bitcoin oder eine der anderen Kryptowährungen glaubt und die technische Basis versteht, wird nicht so schnell in Panik geraten. Darum: HODL.

HODL

Hodl? Was wie ein Tippfehler aussieht, ist auch einer. Vor 4 Jahren hat eine Person im Bitcointalk.org Forum einen Beitrag geschrieben und sich dabei (aufgrund leichter Betrunkenheit) vertippt. „I AM HODLING“ bezieht sich auf die Aussage, dass die Day Trader in Panik geraten, wenn der Bitcoin Kurs mal wieder fällt. Wahre Bitcoin Fans sind HODLER, sie verkaufen nicht, sie halten ihre Coins. HODL ist mittlerweile im Urban Dictionary aufgenommen.

Baltic Honeybadger Konferenz

Unter hodlhodl.com entsteht gerade eine neue Bitcoin Exchange Börse. Diese war auch Mitveranstalter der Baltic Honeybadger Konferenz in Riga, Litauen. Zu den Vortragenden gehörten Top Bitcoin Experten wie Andreas Antonopolous, Pamela Morgan, Elizabeth Stark oder Pavol Rusnak CTO of SatoshiLabs. Wer Zeit hat, kann sich die 9 Stunden Übertragung ansehen.

https://youtu.be/DHc81OL_hk4?t=22m48s

Der hohe Energieverbrauch von Bitcoin

Es kursieren immer wieder Artikel, die vom hohen Energieverbrauch des Bitcoin Minens sprechen. Dass es umweltschädigend und nicht nachhaltig ist. Ich habe recherchiert und Quellen gefunden, die diesen Behauptungen widersprechen und auf Darstellungs- und Rechnungsfehler hinweisen. Im Übrigen besitzt die Seite DigiEconomist, woher die Aussagen ursprünglich stammen kein Impressum.

In diesem Artikel kann man nachlesen, warum Bitcoin Minen nicht verschwenderisch ist.

Meine 5 Cents dazu: es ist einfach ein beliebtes Argument gegen Kryptowährungen. Doch wir verschwenden so viel Energie für Dinge, die wir nicht wirklich brauchen. Von der Weihnachtsbeleuchtung, zu den Heizschwammerl, damit man auch im Winter draussen trinken kann, zum Shopping, zum Autofahren und so weiter. Wie viel Strom von Bankenrechnern verbraucht wird, wie viel Energie erzeugt werden muss, um alle Dollar und Euronoten zu drucken…darauf weist niemand hin.
Und daran, dass sich der Stromverbrauch weltweit seit 1971 vervierfacht hat, kann der Bitcoin nicht Schuld sein.

Grafik Quelle: International Energy Agency/OECD

Bitcoin Kurs heute


1 Bitcoin = 8.045 Euro

Teilen:Share on Facebook4Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn2Share on Google+0Buffer this pageEmail this to someone

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.