Stockphotos aus Fotodatenbanken: Verwendung auf Facebook erlaubt?

Die Zeitschrift thegap berichtet, dass sie wegen der Verwendung eines Gratisbildes auf ihrer Website abgemahnt wurde.

„Da wird mit einer Strafe von bis zu € 250.000.- gedroht und ein Vergleich wie ein Schnäppchen angepriesen: € 1.346.- und wir sind unsere Sorgen los. Diese Industrie arbeitet mit Angstkeule und Juristendeutsch. Dabei ist die geforderte Summe gerade hoch genug, damit eine Klage für Kläger und Anwalt rentabel ist, aber zu wenig um die Sache vor Gericht auszustreiten – oder überhaupt nachzuverhandeln. Aber was war passiert? Und ist das rechtens?
Leider möglicherweise eher ja.“

Dieser Fall ist also nicht ganz klar, zuerst heisst es das Bild ist gratis, dann existiert es gar nicht mehr. Jedenfalls eine „hässliche“ Situation. Klassische Abzocke.

Wer daher ganz auf Nummer sicher gehen will, sollte eine/n FotografIn beauftragen und sich alle Rechte (auch die für Facebook) zusichern lassen.

Wie ist das nun mit gekauften Bildern aus Fotodatenbanken?

Unterschiedlich. In jedem Fall sollte man die Lizenzbedingungen genau durchlesen. Z.B ist die Standard Lizenz von iStockphoto.com grundsätzlich recht großzügig, aber man darf keine Sub-Lizenzen vergeben. Und hier kommt Facebook ins Spiel. Denn Facebook sichert sich in den Nutzungsbedingungen die „IP-Lizenz“ zu. Also vergibt man in dem Moment, wo man ein Bild auf Facebook postet eine Lizenz an Facebook. Und das ist bei den meisten Fotodatenbanken nicht erlaubt (ausser man kauft eine teure Extended Lizenz o.ä.).

Die Konsequenz aus der G’schicht: wir verwenden das iStockphoto auf der Facebook Fanseite nicht.

 

Teilen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Google+0Buffer this pageEmail this to someone

Getagged unter:

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.